Wollen Sie wachsen?Wollen Sie wachsen?

Klassische Wachstumsstrategien sind ausgeschöpft, die Märkte übersättigt. Neue Angebote zu entwickeln und neue Märkte zu schaffen, ist für die Mehrheit aller Unternehmen der einzige Weg, langfristig zu wachsen.

Dazu muss das Top Management neue Pfade entdecken. Und weil es diese Pfade häufig noch nicht gibt, müssen sie wie Pioniere agieren und Pfade in den dichten Dschungel neuer Märkte schlagen. Radikale Innovation ist ein Managementkonzept für die Zukunft.

Dieses Buch wird Ihnen zeigen, wie Sie in Ihrem Unternehmen wirklich neue Wege gehen können: Wege, die es Ihnen erlauben, Innovation schneller voranzutreiben und weitreichendere Neuerungen zu ermöglichen; Wege, die Ihr Unternehmen flexibler und kreativer machen; und Wege, die Ihrem Unternehmen Perspektiven jenseits des derzeitigen Wachstumspotenzials eröffnen.

Das Buch zeigt Ihnen den Weg zu radikalen Innovationen, die diesen Namen verdienen. Damit Sie in Ihrem Unternehmen künftig häufiger sagen können: „Was für eine geniale Idee!“


Grundlagen für das Verständnis radikaler Innovation


Wenn Sie sich die Innovationsportfolios der meisten Unternehmen ansehen, werden Sie schnell feststellen: Die meisten Projekte bewegen sich auf bekanntem Terrain. Es handelt sich entweder neue Versionen existierender Produkte, oder um leichte Neuerungen, die sich in der Marktforschung bewährt haben. Oder aber Innovationsstrategien basieren auf Technologien, die sich am Markt bereits durchgesetzt haben. Möglichst wenig Risiko, möglichst große Berechenbarkeit; möglichst sichere Businesspläne, an denen sich wenig ändert. Radikale Innovationen entstehen so nicht. Im Buch lernen Sie die Grundlagen für das Management radikaler Innovation kennen.
›› nach oben


Die Innosaurier: Warum große Unternehmen große Ideen übersehen


Große Unternehmen haben alles, wovon kleine Firmen träumen: Mehr Mitarbeiter, die besten Hochschulabsolventen, gigantische Budgets für Analysen und Marktforschung, Heerscharen an Beratern, ein Ideen- und Innovationsmanagement, Abteilungen zur Trendforschung und häufig sogar komplette Innovationszentren. Wäre es da nicht logisch, dass sie auch die besseren Ideen entwickeln? Müssten wir nicht täglich staunen, was aus diesen Unternehmen an Aufregendem und Neuem herauskommt? Sollten hier dank der vielen perfekt durchgestylten Prozesse nicht die wahren Innovationsdiamanten entstehen? In vielen Unternehmen ist das nicht der Fall. Im Buch erfahren Sie, welche Hindernisse radikaler Innovation im Weg stehen.
›› nach oben


Der Unterschied zwischen inkrementeller und radikaler Innovation


Die meisten Unternehmensstrukturen sind nicht dafür gemacht, Innovation wirklich voranzutreiben - und radikale Innovation schon gar nicht. Unternehmen, die hierarchisch aufgestellt und in verschiedene Funktionsbereiche unterteilt sind, haben diese Struktur gewählt, um das operative Tagesgeschäft bestmöglich voranzubringen. Es erfordert klar definierte Zuständigkeiten, offensichtliche Kommunikations- und Entscheidungswege und Strukturen, die ein hohes Maß an Kontinuität und Stabilität garantieren. Diese Strukturen sind so ziemlich das Gegenteil von dem, was radikale Innovation braucht. Strukturen für radikale Innovation lassen sich häufig nicht mit dem Tagesgeschäft vereinbaren. Sie sind nicht linear, sondern iterativ. Im Buch lernen Sie die Unterschiede im Management von inkrementeller und radikaler Innovation kennen.
›› nach oben


Der Nährboden für radikale Innovation


Die Analyse Ihrer Innovationskultur zeigt Ihren auf, welche Art von Innovation die Ausrichtung Ihres Unternehmens, die etablierten Führungsstile und das kreative Umfeld aktuell begünstigt. Dazu analysieren Sie Ihre Innovationskultur anhand von 10 wissenschaftlich abgesicherten Kriterien, die aus über 50 internationalen Studien zusammengetragen wurden. Im Kern steht die Frage: Wie gut sind wir in der Lage, radikale Innovation voranzutreiben und am Ende wirklich umzusetzen? Im Buch lernen Sie die wichtigsten Faktoren kennen.
›› nach oben


Innovation Seeds: Das Saatgut für radikale Innovation


Woraus kann Neues erwachsen? Die Lösungskompetenzen Ihres Unternehmens, bislang unerkannte Kundenbedürfnisse und Zukunftstrends sind Innovation Seeds, aus denen neue Keimlinge entstehen und unter den richtigen Bedingungen neue Pflanzen heranwachsen können – seien es neue Märkte, neue Produkte, neue Dienstleistungen, neue Vertriebswege oder radikale Prozessinnovationen. Im Buch erfahren Sie, wie Sie systematisch das Saatgut für radikale Innovation identifizieren und daraus neue Ideen entwickeln können.
›› nach oben


Investigative Marktforschung


Bei inkrementeller Innovation können Sie Kundenbedürfnisse häufig durch einfaches Nachfragen herausbekommen und entsprechende Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle entwickeln. Radikale Innovation geht häufig einen Schritt weiter. Kundenbedürfnisse existieren, aber sie werden erst durch die Beobachtungen und Thesen des Interviewers artikuliert. Für diesen speziellen investigativen Ansatz der Marktforschung benötigen Sie Teammitglieder, die Sie sich auch in einer Ermittlungseinheit der Polizei gut vorstellen können: hartnäckige Rechercheure und Menschen mit einem hohen Maß an Einfühlungsvermögen. Im Buch lernen Sie die Grundsätze investigativer Marktforschung kennen.
›› nach oben


Innovation Greenhouses: Inkubatoren für radikale Innovation


Jetzt wird es ernst. Potenzielle neue Märkte sind identifiziert, bislang unerkannte Kundenbedürfnisse ans Licht gebracht, mögliche Chancenfelder, konkrete Ideen und Konzepte entwickelt. Bis zu diesem Punkt kommen viele Unternehmen. Und genau an dieser Stelle erkennt das Top-Management: Radikale Innovation ist mit einem hohen Grad an Unsicherheit verbunden, lässt sich mit dem klassischen Tagesgeschäft kaum vereinbaren und erfordert eine Geschwindigkeit, der die Organisation kaum gewachsen scheint. Doch es geht. Im Buch lernen Sie den Ansatz der Innovation Greenhouses kennen, mit denen radikale Innovationen „gezüchtet“ werden können.
›› nach oben